Gemeinsame Stelle der EMAS-Registrierungsstellen in Deutschland

 

Willkommen beim deutschen EMAS Register!

 

EMAS, das ist die Kurzbezeichnung für das „Gemeinschaftssystem für das Umweltmanagement und die Umweltbetriebsprüfung“, in Englisch: „Eco Management and Audit Scheme“).

Basis ist eine Verordnung der Europäischen Union. Unternehmen und andere Organisationen, die sich an EMAS beteiligen, verpflichten sich dazu, alle einschlägigen Rechtsvorschriften zu erfüllen und einen Prozess der kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Umweltleistung zu organisieren. Sie veröffentlichen eine Umwelterklärung und lassen sich von einem unabhängigen Umweltgutachter überprüfen.

Die Registrierung der Teilnehmer ist in Deutschland Aufgabe der Industrie- und Handelskammern und der Handwerkskammern. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag als „Gemeinsame Stelle der registerführenden Stellen“ veröffentlicht hier das tagesaktuell geführte EMAS-Register.



Sie können in dem Register recherchieren
      - nach der Registrierungsnummer,
      - nach Namen, Postleitzahl und Ort des Teilnehmers.

Zusätzlich können Sie die Eintragungen (auch kumulativ) selektieren
      - nach Bundesland,
      - nach Anzahl der Mitarbeiter,
      - nach Wirtschaftszweig (NACE-Code)
      - nach Eintragungsdatum.

Bei der Systematik der Wirtschaftszweige ist die seit 2008 verbindliche EU-Verordnung zugrunde gelegt. Näheres dazu und zum Vergleich mit der zuvor geltenden Systematik ist hier zu finden.

Die einzelnen Standorte der Organisationen sind derzeit nicht im Register abrufbar. Unter folgendem Link stellt der DIHK e.V. in Ergänzung zum EMAS-Register einen Gesamtauszug des Registers einschließlich aller Standorte zur Verfügung. Die Gesamtregisterauszug wird monatlich aktualisiert.

Weitere Hinweise zu EMAS finden Sie

auf der „EMAS-Informationsseite für Deutschland

auf der EMAS-Seite der EU-Kommission

Weitere Informationen des DIHK zu den Themen Innovation, Umwelt und Energie finden Sie hier.

Das Impressum finden Sie hier